Teilhabe – Fürsorge – Almosen – Gemeinwohl

„Neuwieder Elisabeth-Tag“ am Dienstag, 20. November

Es ist schon Tradition geworden: am Dienstag, 20. November 2018 findet wieder der nun schon 10. Neuwieder Elisabeth-Tag statt. Die Veranstalter — der Caritasverband Rhein-Wied-Sieg, der Kreuzbund, Malteser Hilfsdienst sowie der SKFM Sozialdienst Katholischer Frauen u. Männer —  laden von 15:00 — ca. 17:15 Uhr ins Berufsbildungswerk im Neuwieder Stadtteil Heimbach- Weis, Stiftstr. 1, ein. Gerhard Roden, Fachbereichsleiter Wohnungslosenhilfe beim Caritas- verband für die Stadt Bonn, wird zum Thema: „Teilhabe — Fürsorge — Almosen — Gemeinwohl“ referieren. Er fragt: Was treibt uns an im Einsatz für Menschen in Wohnungsnot? Roden spricht aus der Praxis und macht Mut, aktiver zu werden. Denn: „Wer Mut hat, macht Mut“, so ein denkenswertes Wort des großen Adolf Kolping. Der Neuwieder Elisabeth-Tag greift damit auch das Thema der diesjährigen Kampagne des Deutschen Caritasverbands auf: „Jeder Mensch braucht ein Zuhause“. — Im „Schöppche“, der Tagesstätte für Menschen in Not im Hof der Geschäftsstelle des Caritasverbands in Neuwied, ist das nicht nur ein Jahres-, sondern ein „brennendes“ Dauerthema. Nach dem „offiziellen Teil“ gibt es ab 16:30 Uhr Raum für Begegnung und Austausch bei einem kleinen Imbiss, sowie auch Gelegenheit, sich an den Info-Ständen der Veranstalter mit den Fachleuten des Caritasverbands und seiner Fachverbände zu unterhalten und Fragen zu den Angeboten zu stellen. Anmeldung: Caritasverband Rhein-Wied-Sieg in Neuwied, Tel. 02631 — 98 75-0 Infos: Caritasverband Rhein-Wied-Sieg in Neuwied, Tel. 02631 — 98 75-0 Kreuzbund, Tel. 02631 — 21 08-0 Malteser Hilfsdienst, Tel. 02631— 947 03 19 SKFM Sozialdienst u. Betreuungsverein, Tel. 02631 — 20 05-0