„Früher an später denken“

Senioren-Informationsmesse am 9. Juni in Neuwied

Unter der Schirmherrschaft von Landrat Achim Hallerbach  veranstalten die Pflege- stützpunkte I und II Neuwied in Zusammenarbeit mit der Neuwieder Kontakt- und Informationsstelle für Selbst- hilfe (Nekis) die Neuwieder Senioren-Informationsmesse. Diese findet am Samstag, 9. Juni im VHS-Saal Neuwied, Heddesdorfer Str. 33 von 10:00 bis 16:00 Uhr statt. Die Infomesse soll ein Informationstag für ältere Menschen, ihre Angehörigen und Menschen mit Behinderungen unter dem Motto „Früher an später denken“ werden. Bei der Veranstaltung geht es darum aufzuzeigen, dass Alter nicht bedeuten muss, zu Hause zu sitzen und vom Leben außerhalb der vier Wände nichts mehr mitzu- bekommen. Aber auch, dass Krankheit und Pflegebedürftigkeit nicht hilflos hin- genommen werden müssen, sondern vielfältige Möglichkeiten bestehen, durch Unterstützung, Beratung, Dienstleistungen und Angebote oder Hilfsmittel die persönliche Situation zu verbessern und zu erleichtern. Die Infomesse bietet Vereinen, Verbänden und Organisationen aus Neuwied und Umgebung ein Forum an, um ihre Angebote für Senioren vor- und ausstellen zu können. Weiterhin können die Besucher im Verlaufe des Tages an folgenden Vorträgen teilnehmen: Um 11:00 Uhr und 14:00 Uhr Gedächtnistraining für Jedermann, 12:00 Uhr Vortrag zum Thema Vorsorgevollmacht, 13:00 Uhr Infos und Tipps zum richtigen Umgang mit Elektrofahrädern und um 15:00 Uhr zum Thema Patienten- verfügung. Der Eintritt ist frei. Essen und Getränke werden kostenpflichtig von der Caféteria der VHS angeboten. Interessierte sind herzlich willkommen. Nähere Auskünfte: Anke Speth Tel. 02622 / 8923872 anke.speth@pflegestuetzpunkte.rlp.de oder Jens Arbeiter Tel. 02631 / 824619 jens.arbeiter@pflegestuetzpunkte.rlp.de