Beratungsarbeit in Corona-Zeiten

Schrittweise wieder mehr persönliche Kontakte möglich

Aktualisiert am 27.5.2020 | Die Beratungsdienste des Caritasverbands arbeiten unter an die Corona-Pandemie angepassten Rahmenbedingungen. Caritasdirektor Eberhard Köhler: „Während der Ausnahmesituation in den vergangenen Wochen mussten wir unsere Geschäftsstelle schließen und konnten viele unserer Dienste und Angebote nicht oder nur eingeschränkt anbieten. Telefonisch waren unsere Beratungsangebote erreichbar. — Jetzt werden schrittweise wieder mehr persönliche Kontakte möglich. Rufen Sie aber bitte vorher an!“ Grundlage für das Beratungsgespräch im direkten Kontakt sind die gesetzlichen Regelungen und Empfehlungen von Bund, Ländern und Kommunen in Rheinland- Pfalz. Generell gilt: Ratsuchende müssen die Hygiene-Vorschriften einhalten, unter anderem einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Zum Schutz der Klienten arbeiten die Beratungsdienste in einem gesicherten Setting, auf der Grundlage eigens ent- wickelter Hygiene-Empfehlungen.