„Der Winter kann kommen“

Projekt der Caritas Neuwied „Warm durch den Winter“

auch im Jahr 2017 wieder erfolgreich

4.1.2018 | Rechtzeitig zur kalten Jahreszeit brauchen Kinder neue warme Winterschuhe. Das erleben die Mitarbeiter der Caritas Neuwied im Fachbereich der ambulanten Kinder- und Jugendhilfe in den ca. 100 Familien, in denen sie tätig sind, immer wieder. Hier erfahren die Eltern Beratung und Unterstützung in Erziehungs- fragen und Fragen der Existenzsicherung. „Viele Familien leben am Rand der Armutsgrenze  und es fehlt an finanziellen Mitteln an vielen Ecken und Enden. So ist zum Beispiel der Kauf von guten, passenden Winterschuhen ein großer Posten, der nur schwer oder gar nicht zu stemmen ist“, weiß Veronika Bahr, die Fachteamleitung der ambulanten Kinder- und Jugendhilfe zu berichten. „Deshalb versuchen wir seit einigen Jahren Spenden zu organisieren um hier Eltern wirkungsvoll zu unterstützen.“ Davon hörte auch Dechant Darscheid von der Pfarreiengemeinschaft Neuwied: Moderne Messgewänder von Thomas Schmitt standen im Mittelpunkt einer Ausstellung in der St- Matthias Kirche in Neuwied. Nun haben Thomas Schmitt und Dechant Thomas Darscheid einen Scheck für das Projekt „Warm durch den Winter“ an die Caritas-Mitarbeiterin Veronika Bahr übergeben. Der Betrag ist durch Spenden anlässlich der Ausstellung zustande gekommen. „Wir wollten nicht nur schöne und festliche Messkleider zeigen, sondern auch etwas tun für Menschen, die sich sachgerechte und warme Kleidung nicht leisten können“, so Darscheid. Der Kölner Künstler Thomas Schmitt, der in Neuwied seine Schneiderlehre gemacht hat, zeigte sich begeistert und verdoppelte den ursprünglichen Betrag, so dass 838,00 € übergeben werden konnten. „Davon können wir mindestens 15 Paar Winterschuhe mit den Kindern einkaufen gehen“, so Veronika Bahr. Im Jahr 2017 wurde das Projekt „Warm durch den Winter“ mit einigen großen Spenden bedacht. Unsere Füße tragen uns ein Leben lang. Gerade in jungen Jahren ist es daher wichtig, dass Kinder passendes Schuhwerk tragen. Um das zu unter- stützen, ist der Caritasverband auf Spendenmittel angewiesen, um wirksame und ganz konkrete Hilfe für in Not geratene Menschen zu leisten. Die Mitarbeiter sind für solche Aktionen oder auch Einzelspenden dankbar. Wer „Warm durch den Winter“ auch 2018 unterstützen möchte, kann sich gerne mit Veronika Bahr in Verbindung setzen: Tel. 02631 — 98 75 27