Gemeinsam für eine bunte Stadt

Neuwied — gegen Rassismus und Hass!

20.3.2019 | In einer gemeinsamen Aktion am 18. März 2019 auf dem Luisenplatz haben die Mitglieder des Arbeitskreises „Migration vor Ort“ (AWO Rheinland, Caritasverbände Koblenz und Neuwied) Neuwieder Bürgerinnen und Bürger über Rassismus und seine Folgen für das friedliche Miteinander aufgeklärt und für die Vielfalt sowie respektvolles Zusammenleben in Neuwied geworben. Neben Information und Beratung gab eine Darstellung der Süßigkeiten aus verschiedenen Ländern und lustige Figuren aus Luftballons für die Kinder. In Mittelpunkt des Nachmittages stand die Erstellung einer Leinwand „Finger- abdruck mal anders“. Die Bürgerinnen und Bürger wurden gebeten, einen Fingerabdruck zu schenken, der sich auf der Leinwand in einen bunten Luftballon verwandelte. Gemeinsam schickten die Veranstalter ein lautes und deutliches Signal: „Rassismus, sowie jede Diskriminierungsart, ist ein Verbrechen — wir können, wollen und werden uns dagegen zur Wehr setzen.“